Das Startup Betthygiene B&K hat ein innovatives Reinigungsverfahren entwickelt, um Matratzen hygienisch sauber zu halten. Die Möglichkeit, Matratzen industriell zu reinigen, war bisher kaum existent. Doch besonders in Kliniken sowie Pflegeeinrichtungen ist das Thema „Matratzenhygiene“ – nicht erst seit Corona – von höchster Bedeutung. Das Startup Betthygiene B&K möchte diese Lücke durch ihr mobiles Verfahren schließen. Der Clou: Die Reinigungsanlage ist in einem Sprinter eingebaut. Die Matratze wird in einem dreiminütigen Prozess durch Kälteinduktion in Kombination mit einem Gasgemisch und Hochleistungssauger gereinigt. Viren, Bakterien und Pilze sowie Fremdstoffe wie Hautschuppen, Pollen, Feinstaub oder Milben werden effektiv beseitigt. So schafft die Reinigung nicht nur die Voraussetzungen für gesunden Schlaf  – auch die Lebensdauer der Matratzen kann verlängert werden.

Weitere Infos hier!